Krisenintervention

Wir bieten in unseren stationären Wohngruppen zwei Plätze Krisenintervention (Inobhutnahme) für Mädchen* jeden Alters.

 

Die Krisenintervention ist eine kurzfristige Maßnahme zum Schutz des Wohls eines/einer Minderjährigen*. Sie umfasst  die Unterbringung in der Einrichtung, Beratung, Betreuung und Begleitung der/des Minderjährigen* in der Krisensituation. Ziel ist die Behebung der aktuellen Krise und die Klärung der Perspektiven der/des Minderjährigen*.  Die/der Minderjährige* bleibt trotz der Unterbringung nach Möglichkeit in ihrem/seinem gewohnten Lebensumfeld (z. B. Schule, Vereine, Jugendgruppen etc.).

Ziele sind:
• Schutz des Minderjährigen in einer Krisensituation
• fachliche Unterstützung in einer Notsituation für die/den Minderjährigen*, die Eltern und Sorgeberechtigten sowie die beteiligten Jugendämter, Behörden und Institutionen
• Schaffung von Perspektiven für die/den Minderjährigen* und das soziale Umfeld
• Rückkehr in die Herkunftsfamilie
• anderweitige Unterbringung (z. B. Pflegefamilie)
• Vermittlung anderer Erziehungshilfen (z. B. Erziehungsbeistandschaft, Tagesgruppen etc.)
• Verbleib in der Einrichtung
• Stabilisierung und Stützung der/des Minderjährigen* durch Beratung und Begleitung