Stationäre Erziehung

In drei Wohngruppen bieten wir für jeweils 8 jugendliche Mädchen* im Alter von 10 bis 19 Jahren stationäre Erziehungshilfe an. Stationäre Erziehungshilfe will durch eine Verbindung von Alltagserleben, pädagogischer Arbeit und therapeutischen Angeboten Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern, insbesondere
- eine Rückkehr des Kindes in die Familie zu erreichen versuchen
- oder die Verselbständigung des Jugendlichen zu fördern und zu begleiten.

Ziele sind:
- Entlastung des Kinds/ Jugendlichen und der Familie
- Entwicklung und Stabilisierung der Persönlichkeit und des Sozialverhaltens
- Verbesserung der Lern- und Entwicklungschancen
- Förderung der Problemeinsicht, Belastungs- und Konfliktfähigkeit
- Entwicklung von Gesprächsfähigkeit
- Vermittlung von Normen und Werten
- Entfaltung von Lebensperspektiven
- Aufarbeitung der Beziehung zur Herkunftsfamilie