Stationäre Erziehung

In drei Wohngruppen bieten wir für jeweils 8 jugendliche Mädchen im Alter von 10 bis 19 Jahren stationäre Erziehungshilfe an. Stationäre Erziehungshilfe will durch eine Verbindung von Alltagserleben, pädagogischer Arbeit und therapeutischen Angeboten Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern, insbesondere
- eine Rückkehr des Kindes in die Familie zu erreichen versuchen
- oder die Verselbständigung des Jugendlichen zu fördern und zu begleiten.

Ziele sind:
- Entlastung des Mädchens und der Familie
- Entwicklung und Stabilisierung der Persönlichkeit und des Sozialverhaltens
- Verbesserung der Lern- und Entwicklungschancen
- Förderung der Problemeinsicht, Belastungs- und Konfliktfähigkeit
- Entwicklung von Gesprächsfähigkeit
- Vermittlung von Normen und Werten
- Entfaltung von Lebensperspektiven
- Aufarbeitung der Beziehung zur Herkunftsfamilie